Mit Entscheidungen ist es so eine Sache: GUBA1725-b300
zuerst wünscht man sich Veränderung herbei und dann traut man sich nicht drüber. Das Gefühl des hin- und hergerissen seins und dem „soll ich oder soll ich nicht” kann ganz schön energieraubend sein.

Wenn ich mich in so einer Situation befinde, überlege ich zuerst: was ist das Schlimmste was passieren kann, wenn ich mich für den neuen Weg entscheide? Welche Konsequenzen hat mein Handeln? Diese kurze Überlegung hilft mir unwahrscheinlich, denn meistens komme ich drauf, dass ich mit dem „Schlimmsten” was passieren könnte, eigentlich gut leben könnte. Also ist es gar nicht sooo schlimm, wie erst gedacht.

Diesen Gedanken mal kurz durchgespielt, lege ich ihn wieder bei Seite und konzentriere mich dann auf mein Ziel, damit ich meine Energie in die neue Richtung lenken kann. Wie gehst Du mit Entscheidungen um?