412px-MikaousuiDer Begriff Reiki stammt von den japanischen Worten rei („Geist, Seele“) und ki („Lebensenergie“). Es gibt verschiedene Reiki-Systeme. Das wohl bekannteste ist Usui-Reiki. Es entstand durch den japanischen Gelehrten Mikao Usui im Jahr 1922. Er suchte sehr intensiv nach einer neuen Heilenergie und fastete auf einem heiligen Berg, als ihm am 21. Tag eine „Lichtvision“ erschien. Mit dieser Vision erschienen ihm verschiedene Symbole und er erhielt er den Auftrag, das Wissen über Reiki einzusetzen und zu lehren.

Reiki wird durch das Auflegen der Hände übertragen, wobei der Reiki-Gebende als Kanal dient. Die Energie fließt vom Universum durch den Gebenden und strömt bei den Händen und Füßen hinaus. Beim Händeauflegen tritt ein angenehmer Entspannungszustand auf. Dieser ist wichtig, damit sich Blockaden lösen können und das Problem entschärft wird. Nur in der Ruhe liegt Kraft. Reiki ist dafür bekannt, dass es dort hin fließt, wo es der Körper (oder die Seele) am dringendsten benötigt und dass die Selbstheilungskräfte gefördert und aktiviert werden.
Ziel von Reiki ist es, Harmonie und Ausgeglichenheit zu schaffen.
Für Usui war Reiki auch eine Lebenseinstellung mit dem Inhalt:

Gerade heute:
Ärgere dich nicht
Sorge dich nicht
Sei mit Dankbarkeit erfüllt
Arbeite ehrlich und hart (an dir selbst)
Sei nett und freundlich zu allen